Donnerstag, 18. Lethemond a.U. 159

135. Gründungsfest der Haidelberga, sowie Reychseinritt der Augusta Trevirorum (144)

Fritz Gräbert alias Ritter Anatole Schummrich

Die Schlaraffia Haidelberga wurde 1883 gegründet. Damals trafen sich am  24. Oktober auf Einladung von Fritz Gräbert, „Bonvivant und Schauspieler komischer Gesangsrollen“ am Heidelberger Theater, (so der Theater­almanach), im Nebenraum des Gasthauses Schwarzes Schiff (heute Backmulde) in der Schiffsgasse 11 etwa 20 Schauspieler und Theaterschaffende des Heidelberger Stadttheaters.

Gräbert, der zum vierten Mal am Heidelberger Theater spielte, erzählte ihnen von seinen Erlebnissen in der Schlaraffia in Nordhausen (Thüringen), wo er in der vergangenen Saison gespielt hatte und ein Mitglied der dortigen „Schlaraffia Nordhusia“ geworden war, und überredete seine Kollegen, eine „Colonie“ der seit 24 Jahren in Prag bestehenden Schlaraffia zu gründen, um den freund­schaftlichen Zusammenhalt der Anwesenden durch Pflege von Kunst und Humor zu stärken. Selbst der damalige ­Direktor des Heidelberger Theaters, Ernst Werges, wurde Mitglied.

Die nach einem Jahr ermöglichte Sanktionierung durch die Allmutter Praga fand am 17. Januar 1885 im nahegelegenen Badischen Hof (Ecke Schiffsgasse und Hauptstraße) statt.

Donnerstag, 25. Lethemond, a.U. 159

14. Verleihung des Deutschen Freundschaftsordens

Die Verleihung des Deutschen Freundschaftsordens ist jedes Jahr eine feierliche Veranstaltung in der Schlaraffia Haidelberga. Der Orden wird verliehen an Ritter, die alle Reyche auf deutschem Boden besucht haben. Das erfordert eine erhebliche Reisetätigkeit, denn obwohl man nahe beieinander liegende Reyche in einigen Tagen erreichen kann,  muss man dort übernachten, was durchaus kostspielig sein kann. Es ist erstaunlich, wieviele Schlaraffen aus verschiedenen Reychen den Orden bereits erworben haben, mehr als 100 an der Zahl. Der Orden selbst wurde durch unseren Ritter El-Pampero Deldorado geschaffen und wird regelmäßig von einem Mitglied des Allschlaraffenrats, dem höchsten Gremium Allschlaraffias, verliehen.